Stein mit Feuerwehrsignet

Freiwillige Feuerwehr Holtsee

Aktive und Ehrenmitglieder der FF Holtsee im Mai 2014
Aktive und Ehrenmitglieder am 5. Mai 2014
Nächste Termine
Freitag, 26. April

Dorfputz 16 Uhr

Sonnabend, 4. Mai

Übergabe LF 20 10 Uhr

Montag, 6. Mai

Atemschutznotfall für AT-Träger 19:30 Uhr

Hydrantendienst 19:30 Uhr

Montag, 13. Mai

Einsatzübung 19:30 Uhr

Montag, 20. Mai

Technischer Dienst 19:30 Uhr

Montag, 27. Mai

Einsatzübung 19:30 Uhr

30. Mai bis 2. Juni

FF Marnheim zu Gast in Holtsee

Montag, 3. Juni

Technischer Dienst 19:30 Uhr

Sonntag, 16. Juni

Volkswandern mit anschl. Frühschoppen 10 Uhr

Montag, 17. Juni

Ausbildung an den Geräten 19:30 Uhr

Sonnabend, 29. Juni

Feuerlöscherprüfung

Neuigkeiten

Offizielle Übergabe des neuen LF 20 am 4. Mai

Am Sonnabend den 4. Mai wird das neue Feuerwehrfahrzeug übergeben. Ab 10 Uhr spielt das Feuerwehrorchester Borgstedt. Die eigentliche Übergabe mit Segnung des neuen LF 20 durch Pastorin Zedlitz beginnt um 10:30 Uhr. Anschließend besteht bei Essen und Getränken Gelegenheit, das LF 20 und seine Ausrüstung zu besichtigen. Alle Einwohnerinnen und Einwohner sind dazu herzlich eingeladen.

Wir bitten zu beachten, dass die Straße Ecke zum Feuerwehrhaus an diesem Tag gesperrt ist, und bitten darum, die Fahrzeuge ggf. am See oder auf dem Waldparkplatz abzustellen.

5. März – Baum auf Straße
Digitaler Funkmeldeempfänger

Um 1:15 Uhr wurden wir zu einem umgestürzten Baum im Harzhofer Weg alarmiert. Gegen 3 Uhr war der Baum mit der Kettensäge so weit zerkleinert und mittels Traktor und Frontlader beiseite geräumt, dass die Straße wieder passierbar war.

2. März 2017 – Feuerwehrball

Rappelvoll war der Saal im Santorini, als „dat Schwiegermonster“ die Bühne betrat bzw. hereinrollte. Die gehbehinderte Paula (gespielt von Jutta Sellmer) muss zu ihrer Tochter Waltraut (Tordis Makoben) und ihrem Schwiegersohn Kurt (Mirko Krabbenhöft) ziehen. Paula und Kurt verstehen sich – vorsichtig ausgedrückt – nicht besonders gut, was darin gipfelt, dass allerlei Versuche unternommen werden, sie zu beseitigen. Dabei muss Kurts Freund Siggi (Timo Ströh) tatkräftig unterstützen. Aber irgendwie trifft es immer Sabine (Jessica Krabbenhöft), die andere Tocher von Paula, auf die Siggi ein Auge geworfen hat. Und dann ist da noch Peter (Hannes Ströh), der sich mit Paula eigentlich immer gut verstanden hat … Mehr soll an dieser Stelle nicht verraten werden, da die Theatergruppe das Stück am 9. März um 19 Uhr noch einmal im Santorini in Revensdorf aufführt. Vielen Dank an die Theatergruppe um „Regisseursch un Toseggersch“ Silke Stock.

Im Anschluss wurde die Tombola aufgelöst. Der Festausschuss um Oliver Koll hatte sich schwer ins Zeug gelegt und in der Umgebung einhundert Spenden eingeworben. Den Spendern ganz herzlichen Dank für die tolle Preise.

Nach einer kurzen Umbaupause spielte die Band Top UNION auf und sorgte sofort für allerbeste Stimmung im Saal und eine volle Tanzfläche. In einer Pause ergriff Wehrführer Kai-Uwe Haß das Wort und überreichte den beiden Kameraden Heinrich Möller und Manfred Ströh, die zum Jahresende in die Ehrenabteilung gewechselt sind, ein Präsent der Feuerwehrkameraden. Auch Mirko Harfenmeister, der den Bürgermeister vertrat, nutzte die Gelegenheit und überreichte der Wehr die Nummernschilder des alten LF 8, das mittlerweile verkauft ist. Zudem erhielt Hannes Ströh ein Präsent für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst.

Anschließend wurde bis in die frühen Morgenstunden getanzt und gefeiert. Vielen Dank an den Festausschuss für die Organisation dieses tollen Festes. Ein großes Dankeschön geht auch den Kameraden Rolf Möller, der mal wieder den Fahrdienst übernommen hat.

27. Februar – Hendrik Tietje befördert

Der frischgewählte Gruppenführer Hendrik Tietje wurde bei der Wehrführerdienstversammlung des Amtes Hüttener Berge in Lehmsiek durch Kreisvorstandsmitglied Claus Henning zum Oberlöschmeister befördert.

3. Februar – Verdacht auf hilfelose Person
Digitaler Funkmeldeempfänger

Um 15 Uhr wurden wir nach Hohenlieth alarmiert; zwei Personen waren von Nachbarn länger nicht gesehen worden. Für den Rettungsdienst wurde die Tür geöffnet. Im Haus wurde niemand aufgefunden. Nachdem die Einsatzstelle an die Polizei übergeben wurde, rückten wir wieder ein.

1. Februar – Jahreshauptversammlung

Um 19:30 Uhr begrüßte Wehrführer Kai-Uwe Haß die erschienen Gemeindevertreter, den stellvertretenden Bürgermeister Mirko Harfenmeister, Pastorin Johanna Zedlitz, Ehrenbürgermeister Ulfert Geertz, den Vertreter des Kreisfeuerwehrverbandes und stellvertretenden Amtswehrführer Claus Henning, die Abordnungen der Feuerwehren aus Gettorf, Haby und Sehestedt, Jugendwart Thomas Bartels, die fördernden Mitglieder, die Ehrenmitglieder darunter Ehrenwehrführer Heinrich Möller und die aktiven Kameraden.

In seinem Jahresbericht ging der Wehrführer auf die technischen Hilfeleistungen (RTW festgefahren, Farbe im Regenwasserrückhaltebecken und Pkw im Graben) und die drei Brandeinsätze (Goosefeld mit Einsatzabbruch auf Anfahrt, Heckenbrand in Mierensiek und Schornsteinbrand in Neuholtsee) ein. Besondere Erwähnung fanden die Amtsübung in Holzbunge, die hervorragend vorbereitet war, und die Katastrophenschutzübung, bei der es viel Neues zu lernen gab.

Kai-Uwe Haß dankte der Gemeindevertretung für die Unterstützung bei der Beschaffung des neuen LF 20, insbesondere dass die Wehr freie Hände bei der Ausstattung des Fahrzeugs hatte, sodass dieses die Bedürfnissen der Wehr voll und ganz erfüllt. Weiterer Dank galt den Kameraden Oliver Koll und Stefan Schmidt, die eine Getränkekühlschrank gespendet haben, nochmal Stefan Schmidt, der neue Verlängerungskabel gespendet hat, und schließlich Tobias Stock, dem Sohn des letzten Jahres verstorbenen Kameraden Michael Stock und jetziger Inhaber der Firma Baltic Social Consult, die Totmannmelder im Wert von 700 Euro gespendet hat, sowie einigen Geldspendern.

In seinem Bericht aus der Jugendfeuerwehr dankte Thomas Bartels den Holtseer Kameraden für die Unterstützung, insbesondere Kai-Uwe Haß, der beim Berufsfeuerwehrtag persönlich unterstützt hat. Mirko Harfenmeister, der den Bürgermeister vertrat, dankte insbesondere den Arbeitgebern, dass diese die Feuerwehrangehörigen freistellen. Nur so könne schnell geholfen und Schlimmeres verhindert werden. Claus Henning übermittelte die Grüße der Amts- und Kreiswehrführung und berichtete von der Mitgliederentwicklung im Amt, sowie über die Pläne zum Neubau der Feuerwehrtechnischen Zentrale und der Räumlichkeiten des Löschzugs Gefahrgut. Er forderte, ebenso wie auch Kai-Uwe Haß, zum Besuch der Nordmarkhallenkonzerte auf. Christian Gothmann überbrachte die Grüße der Wehren aus Gettorf, Haby und Sehestedt.

Kai-Uwe Haß wurde anschließend einstimmig mit einer Enthaltung wieder zum Wehrführer gewählt. Nachfolger von Martin Ströh als Gruppenführer der 1. Gruppe wurde Hendrik Tietje. Sein Stellvertreter wurde Andre Koberg, der bisher stellvertretender Gruppenführer der 2. Gruppe war. Sein Nachfolger wurde Dennis Haß.

Heinrich Möller, Manfred Ströh, Kai-Uwe Haß, Olaf Suhr, Johannes Ströh
Von links: Heinrich Möller und Manfred Ströh wechseln in die Ehrenabteilung; wiedergewählt: Wehrführer Kai-Uwe Haß; übernommen: Olaf Suhr, Brandschutzehrenzeichen in Gold: Johannes Ströh

Neu in die Feuerwehr aufgenommen wurden Julian Haß und Tobias Koberg, übernommen wurde Olaf Suhr, der dann auch zum Feuerwehrmann befördert wurde. Leon Becker, Oliver Hein und Maximilian Jacobsen wurden zu Oberfeuerwehrmännern, Dennis Haß und Rolf Krabbenhöft zu Hauptfeuerwehrmännern mit drei Sternen sowie Mirko Krabbenhöft und Daniel Ströh zu Löschmeistern befördert. Für 10 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurden Leon Becker und Stefan Schmidt geehrt.

Schließlich bat Kreisvorstandsmitglied Claus Henning den Kameraden Johannes Heinrich Ströh nach vorne. Hannes, wie er von allen genannt wird, wurde mit dem Brandschutzehrenzeichen in Gold am Bande für 40-jährige treue Pflichterfüllung im aktiven Feuerwehrdienst zum Schutz von Mensch und Umwelt ausgezeichnet.

Zum Abschluss bedankte sich Wehrführer Kai-Uwe Haß mit je einer Urkunde bei Heinrich Möller und Manfred Ströh, die in die Ehrenabteilung wechseln, und bei Martin Ströh, der 18 Jahre Gruppenführer war. Etwa Besonderes hatte Kai-Uwe Haß für seinen Stellvertreter Sönke Koberg. Sönke hat sehr viel Zeit und Mühe in die Beschaffung des neuen Fahrzeugs investiert, zum Dank überreichte Kai ihm im Namen der Kameraden eine Reisegutschein.

6. Januar – Neues Löschfahrzeug
LF 20 Rohbauabnahme
Bürgermeister Jens-Peter Frank freut sich mit Wehrführer Kai-Uwe Haß und Stellvertreter Sönke Koberg über das neue LF 20

Um 11 Uhr begrüßte Wehrführer Kai-Uwe Haß die Bürgermeister der Gemeinde Holtsee, die Ehrenmitglieder, die Mitglieder der Jugendfeuerwehr und die aktiven Kameraden sowie die Partnerinnen und Kinder, die zur Besichtigung des neuen Fahrzeugs zahlreich erschienen waren. Das LF 20 traf gestern nach einer Zwischenübernachtung um 17 Uhr in Holtsee ein und wurde noch einmal gewaschen, damit es heute blitzblank begutachtet werden konnte.

Nun hat auch Holtsee als letzte Feuerwehr im Amt Hüttener Berge ein wasserführendes Fahrzeug. Mit einem Löschwassertank von 3000 Litern, Überdrucklüfter, Sprungretter, Schleifkorbtrage, Schnelleinsatzzelt, Tauchpumpe, Säbelsäge, Rettungssäge, Wärmebildkamera und vielen weiteren Ausstattungsmerkmalen stellt es eine erhebliche Verbesserung der Schlagkraft in Holtsee und den Umlandgemeinden dar.

Bei Kartoffelsalat und Würstchen dankte Wehrführer Kai-Uwe Haß dem Festausschuss für die Organisation des heutigen Zusammentreffens und seinem Stellvertreter Sönke Koberg und den anderen Kameraden für die geleistete Arbeit bei der Beschaffung des Fahrzeugs. Nun heißt es üben, üben, üben, damit das Fahrzeug und seine Ausstattung im Einsatz sicher beherrscht wird. Am 4. Mai wird es bei einer Feier dann offiziell übergeben.

weitere Neuigkeiten


Hinweis in eigener Sache: Wir verstoßen mit Sicherheit nicht absichtlich gegen das Urheberrecht. Sollte es der Fall sein, dass von uns verwendete Bilder, Texte oder Geräusche von uns nicht wiedergegeben oder verwendet werden dürfen, dann bitten wir, dieses zu entschuldigen und uns kurz mitzuteilen. Sollte tatsächlich eine Verletzung der Rechte Anderer vorliegen, werden wir umgehend reagieren und die betreffenden Inhalte entfernen.

Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!
Home  Startseite Kontakt  Kontakt Datenschutz  Datenschutz Impressum  Impressum